Mit dem Partner Israel Rodríguez ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) verfügt die Kanzlei in ihrem Praxisbereich Steuerrecht und steuerrechtliche Beratung von Unternehmen über einen führenden Experten, der eine Erfahrung von über 14 Jahren in der Beratung von örtlichen und internationalen Unternehmen mitbringt, die ihre geschäftliche Tätigkeit auf bzw. von den kanarischen Inseln ausgehend entwickeln.
Die umfassende steuerrechtliche Beratung ist an Unternehmen jeder Art gerichtet. Die Beratungsschwerpunkte sind:
•    Wirtschaftliche Anreize des Wirtschafts- und Steuersystems der Kanarischen Inseln:
o    Kanarische Sondersteuerzone (Zona Especial Canaria)
o    Rücklage für Investitionen auf den Kanarischen Inseln (Reserva para Inversiones en Canarias)
o    Steuerliche Abschreibbarkeit von Investitionen auf den Kanarischen Inseln
•    Allgemeine Indirekte Kanarische Steuer (Impuesto General Indirecto Canario)
•    Verrechnungspreise: Unterlagen und Bewertung der betreffenden Umsätze
•    Internationales Steuerrecht
•    Steuerprüfungen
•    Steuerrechtliche Planung einzelner Sondergeschäfte: Anlagevermögen, Geschäfte, Unternehmen, Aktien, etc.
•    Steuerrechtliche Due-Diligence-Prüfungen
•    Steuerliche Verfahren: Einsprüche, Beschwerden, Einlegung von Rechtsmitteln vor Verwaltungsbehörden und vor Gerichten
•    Sondersteuern: Steuer auf Tabakerzeugnisse (Labores del Tabaco) und auf Mineralölerzeugnisse (Productos derivados del Petróleo)
Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in der Beratung von Unternehmenskonzernen (einige Kunden wurden über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren betreut) hat er eine mittel- bis langfristige Perspektive für die steuerrechtliche Planung entwickeln können, die es ihm ermöglicht, entsprechende Beratungsdienstleistungen anzubieten. Die Schwerpunkte dabei sind:
•    Planung des Investitionsflusses von auswärtigen internationalen Konzernen auf die Kanarischen Inseln
•    Rückführung der Erträge ins Ausland
•    Optimierung der Kombination der unterschiedlichen steuerrechtlichen Wirtschaftsanreize der kanarischen Steuersonderzone für Investoren und Unternehmenskonzerne
•    Verrechnungspreisgestaltung innerhalb der Konzerne
•    Handlungsstrategien bei steuerrechtlichen Verfahren wie Feststellungsverfahren und Steuerprüfungen, Einlegung von Einsprüchen und Beschwerden vor den Verwaltungsbehörden, beziehungsweise gegen prozessuale Entscheidungen von Gerichten.
•    Ferner verfügt er über eine weitreichende Erfahrung und Einzelkenntnisse betreffend die wichtigsten steuerrechtlichen Aspekte in den folgenden Tätigkeitsgebieten:
•    Auf den Kanaren niedergelassene Hotelgruppen: Hotels, Ferienimmobilien, timesharing
•    Servicegesellschaften oder Kostenstellen für internationale Unternehmensgruppen, die Interessen im Primärsektor in Afrika haben
•    Erneuerbare Energien
•    Tabakindustrie
•    Groß- und Kleinhandel mit Mineralölerzeugnissen
•    Automobilsektor
•    Online-Glücksspiel